info
Auf dem verwendeten Browser funktioniert diese Website nicht im vollen Umfang. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser!
Ticket-Schnellkauf
FSK  6
Laufzeit  165 Minuten

Met Opera 2020/21: Il Trovatore[2015] (Verdi)

Die Met hat alle Live-Übertragungen der Saison 2020/2021 abgesagt. Daher zeigen wir eine Aufzeichnung vom 3. Oktober 2015.


Der Bruder des Grafen Luna soll als Kind von einer Zigeunerin verbrannt worden sein – aus Rache für die Hinrichtung ihrer Mutter. Graf Luna ist in die Hofdame Leonora verliebt, doch sie zieht den Troubadour Manrico vor. Bei einem nächtlichen Stelldichein, treffen die beiden Rivalen aufeinander und es kommt zu einem Duell, bei dem der Sieger Manrico Luna verschont. Leonora hält Manrico für tot und beschließt daraufhin ins Kloster zu gehen, wovon sie der Todgeglaubte allerdings noch rechtzeitig abhalten kann. Die Zigeunerin Azucena wird von Lunas Leuten festgenommen, da der Graf die Mörderin seines Bruders in ihr zu erkennen glaubt. Als er erfährt, dass sie zudem die Mutter seines Todfeindes Manrico ist, verurteilt er Azucena zum Tod auf dem Scheiterhaufen. Manricos Rettungsversuch misslingt, er wird ebenfalls eingekerkert. Um Manrico zu retten, bietet sich Leonora dem Grafen an und vergiftet sich daraufhin heimlich selbst. Als Luna die Tote findet, lässt er Manrico vor den Augen Azucenas hinrichten. Erst da offenbart ihm die Zigeunerin, dass sie damals das Grafenkind mit ihrem eigenen Sohn verwechselt hatte und Manrico sein tot geglaubter Bruder war.

Gesungen in Italienisch (mit deutschen Untertiteln).
FSK  6
Laufzeit  165 Minuten

Met Opera 2020/21: Il Trovatore[2015] (Verdi)

Die Met hat alle Live-Übertragungen der Saison 2020/2021 abgesagt. Daher zeigen wir eine Aufzeichnung vom 3. Oktober 2015.


Der Bruder des Grafen Luna soll als Kind von einer Zigeunerin verbrannt worden sein – aus Rache für die Hinrichtung ihrer Mutter. Graf Luna ist in die Hofdame Leonora verliebt, doch sie zieht den Troubadour Manrico vor. Bei einem nächtlichen Stelldichein, treffen die beiden Rivalen aufeinander und es kommt zu einem Duell, bei dem der Sieger Manrico Luna verschont. Leonora hält Manrico für tot und beschließt daraufhin ins Kloster zu gehen, wovon sie der Todgeglaubte allerdings noch rechtzeitig abhalten kann. Die Zigeunerin Azucena wird von Lunas Leuten festgenommen, da der Graf die Mörderin seines Bruders in ihr zu erkennen glaubt. Als er erfährt, dass sie zudem die Mutter seines Todfeindes Manrico ist, verurteilt er Azucena zum Tod auf dem Scheiterhaufen. Manricos Rettungsversuch misslingt, er wird ebenfalls eingekerkert. Um Manrico zu retten, bietet sich Leonora dem Grafen an und vergiftet sich daraufhin heimlich selbst. Als Luna die Tote findet, lässt er Manrico vor den Augen Azucenas hinrichten. Erst da offenbart ihm die Zigeunerin, dass sie damals das Grafenkind mit ihrem eigenen Sohn verwechselt hatte und Manrico sein tot geglaubter Bruder war.

Gesungen in Italienisch (mit deutschen Untertiteln).
Originaltitel: Il Trovatore
Genre: Oper
Regie: Dirigent: Marco Armiliato | Inszenierung: David McVicar
Laufzeit: 165 Minuten
Format: 2D
FSK: ab 6 Jahren
SängerInnen: Anna Netrebko, Dolora Zajick, Yonghoon Lee, Dmitri Hvorostovsky
Die Met hat alle Live-Übertragungen der Saison 2020/2021 abgesagt. Daher zeigen wir eine Aufzeichnung vom 3. Oktober 2015.


Der Bruder des Grafen Luna soll als Kind von einer Zigeunerin verbrannt worden sein – aus Rache für die Hinrichtung ihrer Mutter. Graf Luna ist in die Hofdame Leonora verliebt, doch sie zieht den Troubadour Manrico vor. Bei einem nächtlichen Stelldichein, treffen die beiden Rivalen aufeinander und es kommt zu einem Duell, bei dem der Sieger Manrico Luna verschont. Leonora hält Manrico für tot und beschließt daraufhin ins Kloster zu gehen, wovon sie der Todgeglaubte allerdings noch rechtzeitig abhalten kann. Die Zigeunerin Azucena wird von Lunas Leuten festgenommen, da der Graf die Mörderin seines Bruders in ihr zu erkennen glaubt. Als er erfährt, dass sie zudem die Mutter seines Todfeindes Manrico ist, verurteilt er Azucena zum Tod auf dem Scheiterhaufen. Manricos Rettungsversuch misslingt, er wird ebenfalls eingekerkert. Um Manrico zu retten, bietet sich Leonora dem Grafen an und vergiftet sich daraufhin heimlich selbst. Als Luna die Tote findet, lässt er Manrico vor den Augen Azucenas hinrichten. Erst da offenbart ihm die Zigeunerin, dass sie damals das Grafenkind mit ihrem eigenen Sohn verwechselt hatte und Manrico sein tot geglaubter Bruder war.

Gesungen in Italienisch (mit deutschen Untertiteln).
Bilder
last
next

 

Weitere Filme

filmrolle-ohne-filmband-1

Und morgen die ganze Welt

Tickets in Kürze
Info + Trailer

Yakari - Der Kinofilm

Tickets in Kürze
Info + Trailer

Ein Schneemann für Afrika

Tickets
Info + Trailer

Bach: Weihnachtsoratorium

Tickets
Info + Trailer

Met Opera 2020/21: Rigoletto[2013] (Verdi)

Tickets
Info + Trailer

Der Traum vom Elch

Tickets
Info + Trailer

Met Opera 2020/21: Il Trovatore[2015] (Verdi)

Tickets
Info + Trailer

Met Opera 2020/21: Die Zauberflöte [2017] (Mozart)

Tickets
Info + Trailer

Met Opera 2020/21: Faust [2011] (Charles Gounod)

Tickets
Info + Trailer

next
next
filmrolle-ohne-filmband-1